Skip to main content

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Corona-Pandemie hat uns verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass sich in Rheinland-Pfalz viele Menschen in den Betriebs- und Personalräten, den Mitarbeitervertretungen und den Vertretungen von Schwerbehinderten und Auszubildenden engagieren. Sie unterstützen ihre Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben, Dienststellen und Unternehmen, indem Sie mit viel Mut, Kreativität und Vehemenz für andere einstehen. Der „Innovationspreis Mitbestimmung Rheinland-Pfalz“ will dieses besondere Engagement würdigen.

Mit dem Preis, den wir in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben, zeichnen wir innovative Mitbestimmungsprojekte aus. Denn wir sind überzeugt, dass nur eine offensive Mitbestimmung durch die Beschäftigten, besonders in Krisen-Zeiten, gute Arbeit schaffen und schützen kann. Ihr „Mitbestimmerinnen und Mitbestimmer“ in den Räten und Vertretungen seid eine Stütze der Gesellschaft – dafür möchte ich euch danken!

Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Erfolg und freue mich darauf, im Zuge des Innovationspreises auch dieses Mal viele spannende Menschen und Projekte kennenlernen zu dürfen.

Dietmar Muscheid
Vorsitzender
DGB Rheinland-Pfalz/Saarland

Liebe Kollegen und Kolleginnen,

als Schirmherrin des „Innovationspreises Mitbestimmung 2021 Rheinland-Pfalz“ lade ich euch sehr herzlich ein, euer Projekt für innovative Mitbestimmung einzureichen.

Mir liegt der Preis besonders am Herzen. Er würdigt die „Helden und Heldinnen“ der Mitbestimmung, die mit ihrem Engagement einen unverzichtbaren Beitrag für den sozialen Zusammenhalt in den Betrieben und Dienststellen unseres Landes leisten. Mit ihren innovativen Projekten tragen sie konkret dazu bei, dass sich die Arbeits- und Lebenswelt ihrer Kollegen und Kolleginnen verbessert.

Der Innovationspreis Mitbestimmung Rheinland-Pfalz ist für mich außerdem ein wunderbarer Ideengeber. Er begeistert die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen für Mitbestimmung und inspiriert sie zur Nachahmung in ihren Betrieben und Dienststellen.

Die Corona-Pandemie fordert die Mitbestimmung besonders heraus. Sie erschwert diese, weil sich Kollegen und Kolleginnen zu ihrem eigenen Schutz seltener persönlich treffen können. Sie ist aber auch ein Treiber für neue Vereinbarungen zu Home Office, Videokonferenzsystemen und vielem mehr in unseren Betrieben und Dienststellen.

Ich bin mir sicher, dass wir aus dieser herausfordernden Zeit gestärkt hervorgehen, wenn wir als Sozialpartner und Menschen in politischer Verantwortung die Mitbestimmung in unserem Land weiter stärken. Dafür brauchen wir besonders engagierte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen wie euch!

Ich freue mich schon sehr auf eure Beiträge und wünsche allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Erfolg!

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz